Kooperationspartner

Das Stadtteil- und Familienzentrum am Mühlbach (SFZ)

ist für unsere Schule ein wichtiger Kooperationspartner. Es liegt direkt neben unserer Schule. Seit alle Klassen als Ganztagesklassen in gebundener Form geführt werden, arbeiten wir in verschiedenen Bereichen eng zusammen:

  • Mittagsangebot mit Essen in der Mensa, freiem Spiel, Basteln, Lesen... für alle Grundschulklassen
  • offene Mittagsbetreuung im Schülercafé und der Mensa für alle Werkrealschulklassen
  • Arbeitsgemeinschaften für Klasse 2-8
  • Werkstattangebot für Klasse 1
  • Mitarbeit in Projekten im Unterricht der Klassen 1-10
  • Mitarbeit in der Freiarbeit der Klassen 1-7


Um das Angebot des SFZ auf die Bedürfnisse unserer Schule abzustimmen, treffen sich die Ganztagesteams regelmäßig zu Sitzungen.
Hier gehts zum SFZ: http://www.sfzammuehlbach.de/


Bildungspartnerschaften

Im Jahr 2010 wurde vom Kultusministerium eine Vereinbarung mit den Spitzen-verbänden der Wirtschaft zur Kooperation zwischen Schulen und Bildungspartnern aus der Wirtschaft getroffen. Um alle Schülerinnen und Schüler Baden-Württembergs optimal auf den Übergang in das Berufsleben vorzubereiten, ist es für die Partner aus Schule und Wirtschaft ein zentrales Anliegen, ihre Zusammenarbeit zu intensivieren. Schwerpunkt der gemeinsamen Bemühungen sind dabei der Ausbau und die Begleitung von Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen. Jede allgemein bildende weiterführende Schule sollte mindestens eine betriebliche Partnerschaft aufbauen und pflegen. Die Astrid-Lindgren-Schule konnte dabei folgende vier Bildungspartner aus der Umgebung zur Zusammenarbeit gewinnen:

Hils GmbH (Maler und Gerüstbau): www.hils-gmbh.de
Vinzentiushaus Offenburg GmbH (Altenpflegeheim): www.vinzentiushaus-offenburg.de
MEIKO Maschinenbau GmbH+Co KG: www.meiko.de
Friedrich Streb Franz Bruder GmbH: www.friedrich-streb.de

Schwerpunkte unserer Zusammenarbeit sind:

  • Arbeitsplatzerkundungen / Ausbildungsplatzerkundungen
  • Betriebsbesichtigungen
  • Block- und Tagespraktika
  • Bewerbungstraining / fiktive Vorstellungsgespräche
  • Azubis stellen ihre Ausbildung im Unterricht vor
  • Betriebsprojekte